Tipps zur Wettkampfvorbereitung

Herzlich willkommen auf unserer Seite mit Tipps und Tricks zur Wettkampfvorbereitung.

Bitte denkt daran, bevor ihr einen Wettkampf besucht, müsst ihr als Wettkampfschwimmer ein gültiges Sportattest (nicht älter als ein Jahr) besitzen. Eine Sportuntersuchung kann z.B. einfach vom Hausarzt durchgeführt werden. Bitte lasst vom Arzt das Formular „Ärztliche Bescheinigung Sportgesundheit Schwimmen“ unterschreiben und gebt es euren Trainern. Vielen Dank!

Im Folgenden haben wir einge Tipps zusammengestellt, die bei den Wettkampfvorbeeitungen helfen sollen.

Checkliste für einen Wettkampf

  1. Große Tasche
  2. Schwimmbrille
  3. Genügend Badehosen zum Wechseln
  4. Mehrere Handtücher
  5. Trainingsanzug
  6. T-Shirt
  7. Kurze Hose
  8. Badekappe
  9. Wasserflasche
  10. Klappstuhl oder Isomatte zum Sitzen

Zusätzlich für Freibadwettkämpfe:

  1. Sonnenschutzmilch
  2. Mütze

Essen:

  1. Genügend Wasser zum Trinken.
  2. Obst, z.B. Apfel, Banane.
  3. Vorgekochte Nudeln.

 

Eine gute Zusammenfassung über gute Lebensmittel für Schwimmer gibt es hier:

Tipps:

  • Iss ein gutes kohlenhydratreiches Abendessen mit ausreichend Proteinen an dem Tag vor dem Wettkampf.
  • Gehe früh schlafen. Besonders, wenn du früh aus dem Bett musst. Du brauchst ausreichend Schlaf in der Nacht vor dem Wettkampf.
  • Nimm ein leichtes Frühstück zu dir. Eine Banane und Müsli zum Beispiel, oder einen Müsliriegel, wenn der Wettkampf morgens stattfindet.
  • Wenn du erst mittags zum Wettkampf antrittst, frühstücke ausgiebig und halte dafür dein Mittagessen leicht.
  • Iss etwa ein bis zwei Stunden vor der Veranstaltung zum letzten Mal. Bananen, Cracker, Brötchen oder Brot, Früchte und Gemüse sind am besten geeignet.
    Aber halte dich fern von Zucker!!
  • Iss nicht zu viel. Iss nach dem Wettbewerb besonders proteinreiche Lebensmittel. Zu viel Essen vor dem Wettkampf schwächt dich.
  • Trinke niemals Softdrinks oder Energy Drinks vor dem Rennen.
  • Bleibe im Ruhemodus, wenn du bei dem Wettkampf bist. Lasse dich nicht aus der Fassung bringen.
    Iss keinen Zucker, so wirst du nicht schneller schwimmen.
  • Schwimme dich ein! Teste vor dem Wettkampf die Startblöcke und die Wende. Viele Becken verfügen über Wendegitter. Mach Dich mit den Gegebenheiten vertraut.
  • Beim Einschwimmen bitte keine Höchstleistung! Gewöhne dich an das Wasser, dehne dich. Wenn du das Gefühl hast ein paar zügige Bahnen zu schwimmen, dann mache eine kleine Runde, aber gehe nicht über 80% deiner Leistung hinaus und mache regelmäßig Pausen. So wird dein Blutkreislauf angeregt und du hast trotzdem noch genügend Energie.
  • Du solltest dich vor dem Wettbewerb immer gut dehnen. Mach etwa 20 Minuten lang Dehnübungen zuhause, besonders für die Arme.
  • Besonders während den Sommermonaten brauchst du sehr viel Wasser. Nehme genügend Wasser mit.
  • Achte darauf, dass du deinen Körper warm hältst, wenn du nicht gerade schwimmst. Ziehe dir, wenn es zu kalt wird einen Trainingsanzug an.
  • Entspanne dich und lasse dich von nichts stressen. Wettkämpfe sind eine gute Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen.
  • Denke an deine Schwimmbrille und Badekappe. Probiere die Schwimmbrille und Badekappe ein paar Tage vor dem Wettkampf aus.
  • Achte auf Deine Betreuer und die Anzeigetafel, sodass du deinen Start nicht zu spät bemerkst.